www.suedfinanz-investitionspartner.de

Ihre Informationsquelle für eine individuelle und sichere Geldanlage

Patente

Investition in Forschung und Entwicklung

Neben den klassischen Geldanlagen investieren vor allem Unternehmen viel in Forschung und Entwicklung. Wer eine Erfindung tätigt und diese dann vor unerlaubter Nutzung und Kopierung schützen möchte, muss dafür ein Patent anmelden. So ist sichergestellt, dass nur der Erfinder anderen erlauben darf, die eigene Erfindung zu nutzen oder zu verbreiten. Möchte ein anderer Hersteller oder Verbraucher das Produkt nutzen oder vervielfältigen, auf das das Patent angemeldet wurde, so erhält der Inhaber der Patente dafür eine Nutzungsgebühr. Viele Erfinder leben ausschließlich von ihren Patenten. Und das sehr gut. Man kann dies somit ohne weiteres, auch für Privatpersonen, als Investitionsmöglichkeit in die Zukunft ansehen.

Kopien aus Fernost

Patente In der heutigen Zeit werden Erfindungen schnell von anderen Unternehmen kopiert. Oftmals sitzen diese in Fernost und haben wenig Skrupel, ein Design oder auch eine Ausstattung oder die Handhabung eins zu eins zu übernehmen. Hat man seine Erfindung nicht mit Hilfe von der Patente geschützt, so kann man wenig gegen diese Raubkopierer machen, denn ohne rechtlichen Beweis, dass man Eigentümer der Erfindung ist hat man keine Rechte.

Auch wenn es nur ein Slogan oder ein Logo sein sollte: Wer eine gute Idee hatte, die es so noch nicht auf dem Markt gab, der sollte sich diese schützen lassen.

Immer mehr Menschen gehen auch diesen Weg. Besonders dann, wenn man mit seiner Erfindung Geld verdienen möchte. So ist man der alleinige Vertreiber und kann auch alleine den Lohn für die Erfindung abgreifen. Sinnvoll ist ein Patent also immer dann für den Unternehmer, wenn er mit seiner Erfindung am Markt bestehen kann.

Die Kosten für ein Patent

Nicht zu unterschätzen ist, dass ein Patent Geld kostet. Die Kosten setzen sich aus Anmeldegebühren, Ansprüchen, Rechercheantragsgebühren, Prüfgebühren und Jahresgebühren zusammen. Da je nach Schutzgebiet Kosten auf den Patentinhaber zukommen, die aufgrund der Verlängerung des Schutzrechts für längere Zeit bestehen, sollte man sich die Investition in ein Patent gut überlegen. Wenn man den Schritt zur Patentanmeldung wagt, hat man dafür allerdings die eigene Erfindung vor Kopien Dritter geschützt und hat etwas gegen Raubkopierer in der Hand.

Die Einnahmemöglichkeiten

Patente bietenlukrative Einnahmemöglichkeiten, hat man durch ein Patent schließlich das alleinige Recht zur Produktion. Gibt es Patentverletzungen, so müssen besonders bei großen Unternehmen und einer langjährigen Verletzung mehrere Millionen Euro Strafe gezahlt werden, was die meisten Unternehmen von solch einem Verstoß abhält. Um das Patent auch nutzen zu können, weden deswegen häufig Lizenzgebühren bezahlt, die neben dem eigenen Vertrieb eine zusätzliche Einnahmequelle bieten.

  • trance

  • techno

  • synth-pop

  • soundtrack

  • smooth-jazz

  • rock

  • rap

  • r-b

  • psychedelic

  • pop-rock

  • pop

  • new-age

  • musicians

  • metal

  • melodic-metal

  • lounge

  • jazz-funk

  • jazz

  • index.php

  • house

  • hip-hop

  • heavy-metal

  • hard-rock

  • get.php

  • electronic

  • dubstep

  • drumbass

  • downtempo

  • disco

  • country

  • clubdance

  • classical

  • chillout

  • chanson

  • breakbeat

  • blues

  • ambient

  • alternative-rock